VTuber

14.7.2021

Viele Menschen haben einen eigenen YouTube-Kanal, um sich der Welt zu zeigen wie sie sind - beim Kochen, Reiten, Tanzen, Lieben, Reisen, Schlafen, Lernen, Essen, Radfahren, Trinken, Schwimmen, Windsurfen, Auspacken, und allem, was das Leben lebenswert macht und alle anderen interessiert. Wer sich als Follower einträgt, bekommt immer die neusten Präsentationen der Youtube-Stars (oder Möchtegern-YouTube-Stars).

Nun gibt es Menschen, die so unattraktiv sind, dass sie sich lieber nicht in der Öffentlichkeit zeigen. Außerdem fürchten sie den Sch....sturm! Also bleiben sie anonym und arbeiten virtuell. Da ist zum Beispiel Kikuko, 16 Jahre alt. Sie lebt im Bezirk Chiyoda in Tokio unweit des Kaiser Palastes und sendet von zuhause aus. Sie wird in der Schule gehänselt, weil sie immer etwas einfältig wirkt. "So kannst du keine Influencerin werden", lautet das Urteil ihrer Mitschülerinnen. Deshalb beschloss Kikuko, Vtuberin zu werden.

VTuberin Kikuko und ihre Avatarin Takanashi

Schnell hatte sie die zu ihr passende Avatarin gefunden - Takanashi - ein wenig jünger als sie selbst und anmutig anzusehen. Die Hololive Agentur lieferte ihr Takanashi mitsamt Bedienungsanleitung. Wenn Kikuko den Mund öffnet, öffnet auch Takanashi den Mund, Wenn Kikuko den Kopf bewegt, bewegt auch Takanashi ihren Kopf in genau gleicher Weise. Was Kikuko sagt, sagt auch Takanashi. Und wenn Kikuko ein Karaoke singt, ist es Takanashi, die ihre Anhängerinnen mit einem Lied begeistert.

Kikuko, die jetzt eigentlich die bezaubernde Takanashi ist, bedient ihre inzwischen über tausend Follower mit den neuesten Nachrichten aus der virtuellen Welt. Ihre morgendliche Begrüßung klingt üblicherweise so: "Kon'nichiwa, meine lieben Freundinnen. Ihr seid doch hoffentlich schon wach? Freut euch auf einen schönen Tag, denn ich habe lauter interessante Neuigkeiten für euch...". Sie lässt ihre Zuschauerinnen immer wieder zu Wort kommen, so dass ein lebhaftes Geplauder im Chat-Room den Tag ausfüllt.

patty electric

Avatare sind die gesteuerten virtuellen Kunstfiguren im Internet. Es gibt aber auch selbststeuernde Avatarinnen. Eine von ihnen ist patty electric, wie sie sich selbst nennt. Sie ist nicht sehr gesprächig. Trotzdem sind ihre Anhängerinnen mächtig beeindruckt von ihr. Ab und zu sagt sie: "So ist es" bzw. "So it is", denn sie spricht englisch. Dann auch schon mal: "Fakt!". Es ist immer noch nicht bekannt, woher patty kommt bzw. wer sie erschaffen hat. Insider wissen nur, dass sie auf einem Server in Taiwan läuft. Mittlerweile hat sie schon Kultstatus, ganz einfach weil sie so ganz anders ist als ihre Kolleginnen im Avatarinnen-Business. Auf jeden Fall genießt patty die millionenfache Aufmerksamkeit, die ihr zuteil wird.

Schon seit einigen Jahren ist Hatsune Miku auf der Welt. Sie tritt als Sängerin auf der Bühne vor tausenden von Fans auf, als Hologramm [**]. Inzwischen ist sie auch als Avatarin und Live2D Model verfügbar [*].

Quellen:

https://www.live2d.com/en/
https://en.wikipedia.org/wiki/Virtual_YouTuber
https://de.fiverr.com/gigs/live2d
[*] https://www.live2d.com/en/download/sample-data/
https://omr.com/de/vtuber-hololive-nijisanji-kizuna-ai/
[**] http://www.p-domain.de/hinweise/der-computer-macht-das.html